Kostenlos beraten lassen (Mo–Fr 8–17 Uhr) +49 345 68130620

 

Wie prüft man die Untergründe und bereitet sie richtig vor?


 
 
PRÜFUNG VERFAHREN ERKENNUNG BESEITIGUNG

FEUCHTIGKEIT

FOLIENPROBE
Kleben Sie einen Teil der Wand mit einer Folie luftdicht ab.
Feuchtigkeit ist am nächsten Tag als Kondenswasser hinter der Folie sichtbar.
Ursache beseitigen!
Vollständig austrocknen lassen, ggf. durch Heizen und durch Lüften.
Mit SYCOFIX System Tiefgrund LF vorbehandeln.

SAUGFÄHIGKEIT

BENETZUNGSPROBE
Benetzen Sie einen Teil der Wand mit Wasser.
Nicht oder schwach saugender Untergrund: Wasser perlt ab. Anschleifen oder Anlaugen des Untergrundes mit SYCOFIX Intensiv Anlauger.
Bei höherwertigen Tapeten ist das Kleben einer Rollenmakulatur zu empfehlen.
STREICHPROBE
Bestreichen Sie einen Teil der Wand mit Wasser.
Zu hohe Saugfähigkeit:
Sofortige dunkle Verfärbung des Untergrundes.
Vorbehandlung mit SYCOFIX System Tiefgrund (oder Vorkleistern mit SYCOFIX Kleister).
OBERFLÄCHEN-
FESTIGKEIT
KRATZPROBE
Kratzen Sie mit einem spitzen Gegenstand leicht in die Wand oder machen Sie die Daumennagelprobe.
Kratzstelle platzt bei mäßigen Druck aus.
Daumennagelprobe: Sichtbare Druckstellen.
Lose Teile manuell entfernen und ausbessern mit SYCOFIX Füllspachtel und mit SYCOFIX System Tiefgrund verfestigen.
ABRIEB-
FESTIGKEIT
ABREIBEN
Reiben Sie mit der Handfläche über die Wand.
Wesentlicher Abrieb auf der Handfläche. Kreidende Altanstriche abwaschen und sandende Putze entfernen.
Anschließend die Oberfläche mit SYCOFIX System Tiefgrund verfestigen.
KLEBESTREIFENTEST
Kleben Sie einen Klebestreifen auf die Wand und ziehen Sie ihn langsam ab.
Starke Farbrückstände auf dem Klebestreifen. Kreidende Altanstriche abwaschen und sandende Putze entfernen.
Anschließend die Oberfläche mit SYCOFIX System Tiefgrund verfestigen.
FARB-
UNTERSCHIEDE
OPTISCHE PRÜFUNG
des Untergrundes.
Fleckiger und farblich
unterschiedlicher Untergrund.
Grundieren mit SYCOFIX Tapezier- und Putzgrund weiß.
Besonders wichtig ist dies beim Tapezieren mit durchscheinenden Tapeten.

RISSE

OPTISCHE PRÜFUNG
des Untergrundes
Rissart 1: Haar- u. Netzrisse
Rissart 2: Schwund- u. Fugenrisse
Rissart 3: Statische Risse und Dehnungsrisse
Rissart 1: ganzflächiges Spachteln mit gipshaltigen Spachtelmassen
Rissart 2: Armierung mit Rissbändern und -geweben (z.B. SYCOFIX Maler- & Renoviervlies).
Rissart 3: spezielle rissüberbrückende Maßnahmen (z.B. Spezial-Rissbrücke mit elastischem Treviragewebe)
OBERFLÄCHEN-
BESCHAFFENHEIT
OPTISCHE PRÜFUNG
des Untergrundes durch Streiflicht mit einer Handlampe
Spachtelgrate
raue und unebene Oberflächen
mit geeigneten Spachtelmassen glätten (z.B. SYCOFIX MUR Super Haftspachtel, Leichtspachtel oder Fertigspachtel)

ALKALITÄT

pH-PAPIER-TEST
Untergrund mit destilliertem
Wasser anfeuchten und pH-Papier auflegen
Farbänderung mit Farbskala vergleichen;
Bei pH-Werten über 7 ist der Untergrund alkalisch
Frische Putze ausreichend trocknen lassen und anschließende Behandlung mit SYCOFIX Vogelfluat oder mit pigmentierten Beschichtungsmitteln (z.B. SYCOFIX Tapezier - u. Putzgrund) und danach Verklebung einer Rollenmakulatur.

AUSBLÜHUNGEN

OPTISCHE PRÜFUNG
des Untergrundes
weiße oder gelblich-braune Ausblühungen auf der Oberfläche des Untergrundes Ursache für Feuchtigkeit beseitigen; Ausblühungen trocken abbürsten, Fläche austrocknen lassen und anschließend mit SYCOFIX Vogelfluat behandeln.